Startseite | sidemap | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | Von A-Z | Download und Links

Goldene Konfirmation am 8. Mai 2011


Die Goldene Konfirmation für die Konfirmanden des Jahres 1961 fand am 8. Mai 2011 in der Quecker Kirche statt. Im Jahr 1961 wurden zwei Gruppen von Konfirmanden konfirmiert, denn das 9. Schuljahr wurde eingeführt. Die erste Konfirmandengruppe wurde am Sonntag Palmarum, 26.03.1961 am Ende des 8. Schuljahres konfirmiert und schulentlassen. Die zweite Konfirmandengruppe wurde am Pfingstsonntag, dem 21. Mai 1961 konfirmiert, kurz nachdem die Jugendlichen in die 8. Schulklasse versetzt worden waren.

Konfirmation vom 26.03.1961

erste Reihe von links nach rechts:
Anneliese Weppler (Starch), Gretel Gremm (Geßner), Ingrid Schwarz (Strycek), Elisabeth Fischer (Steinke), Helga Grabowski (von Pape)

zweite Reihe von links nach rechts:
Pfarrer Schwabedissen, Wilfried Braun, Luise Pflanz, Sigrid Schaub, Felicitas Hühn, Christel Alles (Kratzenberg), Erika Geßner (Hofmann), Karl Volk, Werner Bode

hinterste Reihe von links nach rechts:
Karl Eichhorn, Heinrich Grabowski, Paul Emmerich, Hans Lips, Karl Fischer, Heinrich Eichler

nicht auf dem Bild: Ilse Dahmer (Hahnel)

Jubilare vom 26.03.1961

Konfirmation 21.05.1961

Konfirmation vom 21. Mai 1961

erste Reihe sitzend von links nach rechts:
Helga Schmier (Manz), Hannelore Fischer (Tresser), Waltraud Schul (Henrich), Christl Loos (Weber)

zweite Reihe von links nach rechts:
Pfarrer Schwabedissen, Werner Zaha, Wolfgang Brabetz, Erika Hintz (Emmerich), Magdalene Schwabedissen (Lange), Gisela Koch (Becker), Anita Schrödl (Wetzstein), Willi Korelle, Gerhard Döring

Jubilare vom 21.05.1961

Progarmm der "Goldenen Konfirmation" 2011


09.30 Uhr Treffen im Gemeindesaal des Pfarrhauses Queck

09.45 Uhr Gruppenfoto im Garten des Pfarrhauses

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
,
musikalische Gestaltung: Singkreis Queck und Posaunenchor

12.00 Uhr Mittagessen in der Kulturscheune neben der Kirche Queck

14.00 Uhr Fahrt zum Friedhof

15.30 Uhr Kaffeetrinken mit geselligem Beisammensein in der Kulturscheune