Startseite | sidemap | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | Von A-Z | Download und Links

Das war vor Kurzem

Den Gründonnerstag gemeinsam feiern

Festlich gedeckter Tisch

Abendmahlsgottesdienst
mit anschließendem gemeinsamen Essen im DGH Rimbach
Gründonnerstag, 29.03.2018 um 18.30 Uhr


Die Evangelische Kirchengemeinde Rimbach lud in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Sandlofs die Gemeindeglieder aus Ober-Wegfurth, Queck, Rimbach und Sandlofs am Abend des Gründonnerstages zu einem gemeinsamen Gottesdienst ein. Der Gottesdienst wurde nicht in der Kirche gefeiert, sondern im Dorfgemeinschaftshaus in Rimbach. Die Gemeindeglieder nahmen an zwei langen festlich gedeckten Tischreihen Platz. Erst feierten wir Gottesdienst und dann aßen wir gemeinsam "grüne Soße" und Kartoffeln. Im Gottesdienst wurde ein Geheimnis des alten Altarfragments in der Rimbacher gelüftet. An diesem Altarfragment, einem Bild des Abendmahles, konnte eine neue Entdeckung gemacht werden.

Mehr zum Gründonnerstagsgottesdienst >

Informationsabend in Sandlofs

Blick in die Sandlofser Kirche

Die Innensanierung der Sandlofser Kirche
Donnerstag, 25. Januar 2018


Der Kirchenvorstand der Sandlofser Kirchengemeinde hat die Gemeinde und alle anderen Interessierten am Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 18.30 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Sandlofs eingeladen. Architekt Erich Lachmann, Pfarrer Bouvain und die Mitglieder des Kirchenvorstande stellten die Pläne zur Innenrenovierung der Sandlofser Kirche vor. Die Innenrenovierung wurde von der Landeskirche genehmigt und wird in diesem Jahr umgesetzt.

Gottesdienst am Neujahrstag

Todtnauer Wasserfall

1. Januar 2018, 18.30 Uhr, Kirche Ober-Wegfurth

Am Neujahrstag hörten wir im gemeinsamen Gottesdienst in der Ober-Wegfurther Kirche auf die Jahreslosung, die uns im Jahr 2018 begleiten will. Die Jahreslosung steht im letzten Buch der Bibel, im
Buch der Offenbarung 21,6 und lautet: Gott spricht: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“

Gottesdienst am Altjahrsabend

Schreckfigur, Freiburger Münster

31. Dezember 2017, 18.30 Uhr, Kirche Rimbach

Am Altjahrsabend luden wir in einem gemeinsamen Gottesdienst für alle Gemeinden der Pfarrei Queck um 18.30 Uhr in die Rimbacher Kirche ein. Wie schon in den vergangenen Jahren ließen wir das Jahr in 100 Bildern aus dem Gemeindeleben an uns vorüberziehen. Das Jahr 2017 war als 500. Jubiläumsjahr der Reformation sehr ereignisreich.
Wir fragten am letzten Abend des alten Jahres aber auch, was uns hilft, damit wir durch das neue Jahr hindurchkommen.

Weihnachten mit dem windelfressenden Ochsen

Freiburg Schmiedefenster Auss.

Musikalisch-meditativer Gottesdienst am Zweiten Weihnachtstag
Kirche Queck, 18.30 Uhr

Am Abend des Zweiten Weihnachtstages (26. Dezember, 18.30 Uhr, Kirche Queck) feiertenn wir enen besonderen Gottesdienst. Wenn der Trubel des Heiligen Abends und die Besuche der Verwandten am Ersten Christtag vorüber sind, bietet dieser Gottesdienst die Gelegenheit, sich ganz neu der Botschaft von Weihnachten zuzuwenden. Der meditative Gottesdienst will neue Zugänge zur Botschaft von Weihnachten vermitteln. Helfen soll in diesem Jahr die Betrachtung von Weihnachtsbildern aus dem Schmiedefenster des Freiburger Münsters.
In diesem Gottesdienst musizieren: Ellen Moogk (Gesang), Mario Stucki (Orgel) und Jochen Grabowski (Orgel und Trompete). Die Texte steuert Gemeindepfarrer Pierre Bouvain bei.

Mehr zu diesem Gottesdienst >

Gottesdienste am Heiligen Abend 2017

Kirche Rimbach

Den Heiligen Abend 2017 feiertenn wir mit Gottesdiensten in allen vier Kirchen der Pfarrei.

16.00 Uhr Familiengottesdienst in der Rimbacher Kirche
17.30 Uhr Christvesper in der Kirche zu Queck
19.00 Uhr Christvesper in der Kirche zu Ober-Wegfurth
22.00 Uhr Christnachtgottesdienst in der Kirche zu Sandlofs

Für Kinder und Eltern ist der Familiengottesdienst um 16.00 Uhr in Rimbach gedacht. Aber auch die beiden Gottesdienste um 17.30 und um 19.00 Uhr in Queck und Ober-Wegfurth können mit Kindern besucht werden.
Den Familiengottesdienst in Rimbach gestalteten musikalisch der "ChoRimOhr". In Queck sind der Singkreis und der Posaunenchor beteiligt und in Ober-Wegfurth der Kirchenchor.

Gemeindebrief Nr. 78 wurde verteilt

Heimatglocken 78/2017

Ausgabe zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Der Gemeindebrief Nr. 78/2017 ist unser Gemeindebrief zu Weihnachten und zum Jahreswechsel. Wir schauen außerdem auf Ereignisse der vergangenen Monate zurück. Wenige Tage vor Weihnachten haben Konfirmanden und Kirchenvorstandsmitglieder den neuen Gemeindebrief verteilt.

Hier können Sie den Gemeindebrief Nr. 78/2017 downloaden und lesen. [1.624 KB]

Lutherbaum in Ober-Wegfurth

Wir pflanzen am 29. Oktober 2017 in Ober-Wegfurth eine Lutherlinde

Schön ist er ja, der Zugang zur Kirche in Ober-Wegfurth. Vor zwei Jahren wurde der Zugangsweg neu gestaltet und gepflastert. Aber so schön der Zugang auch ist - es fehlt etwas!
Am 5. November 1933 waren vor der Kirche zwei Lutherlinden gepflanzt worden. Diese Linden waren über die Jahre hinweg sehr groß geworden - aber sie waren auch morsch und gefährdeten das Kirchendach und stellten für Kirchenbesucher eine Gefahr dar. So mussten die Linden schweren Herzens am 8. März 2014 gefällt werden. Seitdem kann der Blick ungehindert auf die Kirche gehen - aber irgendwie erscheint der Vorplatz der Kirche kahl und leer.
Dem soll nun Abhilfe geschaffen werden. Wir pflanzen zwei kleine Bäume als „Portalbäume“ direkt vor der Kirche. Und wir pflanzen eine neue Lutherlinde. Die beiden kleineren Bäume spendet Anita Schaub-Gluck. Die Lutherlinde wird von der Freiwilligen Feuerwehr Ober– und Unter-Wegfurth gespendet. Am Sonntag, den 29. Oktober, feiern wir um 15.30 Uhr eine musikalische Vesper mit allen Organisten der Pfarrei Queck. Im Anschluss an die Vesper sollen die Bäume vor der Kirche gesetzt werden. In Queck war am 2. April dieses Jahres im Rahmen eines Taufgottesdienstes ein Lutherbaum gepflanzt worden.

Mehr zum Lutherjubiläum >

Kinder- und Konfirmandentag 2017

Samstag, 16. September 2017

In diesem Jahr veranstalten wir keine Kinder– und Konfirmandenfreizeit. Wir wollen den kleineren Kindergottesdienstkindern, die noch nicht mit zu einer Freizeit fahren wollen, die Gelegenheit geben, sich an der Vorbereitung des Familiengottesdienstes zum Erntedankfest zu beteiligen. Statt der Freizeit veranstalten wir einen Kinder– und Konfirmandentag am Samstag, dem 16. September 2017. Den Tag beginnen wir um 9.30 Uhr in der Quecker Kirche und beenden ihn dort um 17.30 Uhr.

Das Programm wird im Pfarrhaus und im Pfarrgarten in verschiedenen Altersgruppen durchgeführt, so dass ältere und jüngere Kinder zu ihrem Recht kommen. Wir wollen gemeinsam basteln, uns besinnen, miteinander essen, singen und viel Spaß haben. Kindergottesdienstmitarbeiterinnen, Kirchenvorstandsmitglieder und der Pfarrer begleiten diesen Tag. Wir haben solch einen Kinder– und Konfirmandentag bereits im Jahr 2013 mit großem Erfolg durchgeführt. Die Bastelarbeiten und die Ergebnisse des Nachdenkens werden in den Familiengottesdienst zum Erntedankfest einfließen. Der Gottesdienst wird am darauffolgenden Sonntag, den 24. September um 10.00 Uhr in der Quecker Kirche gefeiert.

Als Unkostenbeitrag für Bastelmaterial und Essen erbitten wir einen Unkostenbeitrag von 10.– EURO pro Kind/Konfirmand. Das Geld wird am Veranstaltungstag eingesammelt.

Zur Anmeldung können Sie die Anmeldung online hier über die Homepage der Pfarrei Queck aufgeben. (siehe Kinder- und Konfirmandentag unter Veranstaltungen) Der Kinder– und Konfirmandentag findet bei schlechtem Wetter in der Kulturscheune statt.

Gemeindebrief Nr. 77

Heimatglocken 77/2017

Ausgabe zur Erntedankfest und zum Reformationsjubiläum

In den nächsten Tagen wird der neue Gemeindebrief verteilt. Der Gemeindebrief Nr. 77/2017 ist unser Gemeindebrief zum Erntedankfest und zum Reformationsjubiläum. Der Gemeindebrief erinnert an eine Filmvorführung von 1929 in der Quecker Kirche. Sie finden Hinweise zu den Gottesdiensten rund um das Erntedankfest und einen Rückblick auf Gemeindeveranstaltungen von bis bis August 2017.

Hier können Sie den Gemeindebrief Nr. 77/2017 downloaden und lesen. [1.907 KB]

Lutherfilm open air in Queck

Lutherfilm wird an die Kirche projiziert, Samstag, 9. September 2017, 20.30 Uhr

In der Quecker Pfarrchronik findet sich folgender kurzer Eintrag: „Am 9. Dezember (1929) wurde der Lutherfilm in der Kirche zu Queck vorgeführt.“ Was hatte es mit dieser Filmvorführung auf sich? In den Heimatglocken vom Januar 1930 schreibt Pfarrer Karl Bohn etwas mehr zu diesem Ereignis. Dort steht: „Am Montag, den 9. Dezember (1929) war in der Kirche zu Queck die Aufführung des Lutherfilms. Die weltbewegenden Kämpfe der Reformationszeit erstanden in lebenswahrer Darstellung vor unseren Augen. Wir sahen des Herrn Kommen in Luthers Seele und waren aufs Neue ergriffen von der Hingabe dieses Gottesmannes an die große Christenaufgabe: Bereitet dem Herrn den Weg! Der Erlös des Abends (72,15 Reichsmark) kam dem Evangelischen Bund und dem Gustav-Adolfverein zu gleichen Teilen zugut!“
Die Filmvorführung von 1929 nehmen wir als Anlass, einen Lutherfilm zu zeigen: nicht in der Kirche, sondern als Projektion an die Quecker Kirche. Wir zeigen den Lutherfilm, den der Regisseur Eric Till im Jahr 2003 gedreht hat. Till konnte viele bekannte Schauspieler um seinen Luther (Joseph Finnes) scharen: z. B.: Sir Peter Ustinov, Bruno Ganz u.a..
Kommen Sie in den Quecker Pfarrgarten zu einem besonderen Ereignis:

Bringen Sie Ihren Gartensessel mit, denn wir nehmen im Pfarrgarten Platz und schauen auf den Kirchturm, auf den der Film projiziert wird.
Sorgen Sie mit einer Decke dafür, dass Ihnen nicht kalt wird.
Es gibt Wurst und Brot wie zu Luthers Zeit

Mehr zum Lutherjubiläum >

Auf Martin Luthers Spuren

Gemeindefahrt am 19. August 2017 in den Glasbachgrund

Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Eltern und Großeltern, Onkel und Tante und andere Verwandte sind eingeladen zur gemeinsamen Tagesfahrt der vier Kirchengemeinden der Pfarrei Queck. In diesem Jahr findet keine andere Fahrt statt. Wir fahren zum Glasbachgrund. Hier wurde Luther 1521 von Leuten des sächsischen Kurfürsten Friedrich des Weisen in Schutzhaft genommen und auf die Wartburg gebracht. Im Glasbachgrund beginnt der Lutherweg, der über Schloss Altenstein nach Möhra führt, dem Ort, aus dem Luthers Vater stammt.

Das Programm, das Kirchenvorsteher Helmut Daubert entwickelt, wird so gestaltet sein, dass Lauffreudige ein Stück auf dem Lutherweg wandern können, während die anderen gemütlich und ohne viele Wege Entdeckungen machen können.

Hier gibt's die Details: Abfahrtszeiten und Programm >

Orgelherbst 2017

Im Herbst laden wir wieder ein zum Orgelherbst in der Pfarrei Queck.

Sonntag 10. September 2017, Kirche Rimbach, 18.30 Uhr
Von Martin Luther zu Pippi Langstrumpf
Musikalische Vesper zum Thema "Freiheit"
Jochen Grabowski (Orgel, Trompete), Mario Stucki (Orgel, Gesang), Ellen Moogk (Gesang), Texte: Pfarrer Pierre Bouvain

Sonntag 29. Oktober 2017, Kirche Ober-Wegfurth, 15.30 Uhr
Und wenn morgen die Welt unterginge ..
Musikalische Vesper mit Musik zur Reformationszeit mit allen Organisten dern Pfarrei Queck und dem Kirchenchor Ober-Wegfurth.
Im Anschluss an die Vesper pflanzen wir eine Lutherlinde vor der Kirche.

Sonntag, 12. November 2017, Kirche Sandlofs, 18.30 Uhr
Soli Deo Gloria - Musik von Johann Sebastian Bach
Musikalische Vesper in der Sandlofser Kirche, Organisten Elke Turba und Gäste, Texte: Pfarrer Pierre Bouvain

Mehr zum Orgelherbst >

Veranstaltungskalender Lutherjahr 2017

Gottesdienste und Veranstaltungen zum Lutherjahr 2017

Lutherjubiläum ist Reformationsjubiläum. Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Mit vielen Veranstaltungen wollen wir in der Pfarrei Queck dieses Ereignis begehen und dabei nachdenken und fragen nach dem, was dieses Ereignis vor 500 Jahren für uns bedeutet. Die Kirchenvorstände der vier Kirchengemeinden in der Pfarrei Queck haben frühzeitig begonnen, Ideen zum Jubiläumsjahr der Reformation zu sammeln. Auf unserer Homepage veröffentlichen wir den Kalender mit den in der Pfarrei Queck geplanten Veranstaltungen und laden Sie herzlich dazu ein, die gemeinsamen Veranstaltungen und Gottesdienste zu besuchen.

Hier geht's zur Seite mit dem Terminplan für das Lutherjahr.
Veranstaltungskalender zum Reformationsjubiläum herunterladen [411 KB]

Hier stehe ich - ich kann nicht anders

Kindergottesdienst- und Gemeindefest
Sonntag 25. Juni 2017


Am letzten Sonntag im Juni feierten wir in der Quecker Kirche und im Pfarrgarten das Kindergottesdienst- und Gemeindefest. In diesem Jahr bestimmte das Thema aus dem Leben Martin Luthers den Familiengottesdienst um 13.00 Uhr und das anschließende Fest im Pfarrgarten. Auf dem Wormser Reichstag hatte sich Luther 1521 geweigert seine Schriften zu widerrufen. Er schloss seine Rede mit den Worten: "Hier stehe ich - ich kann nicht anders. Gott helfe mir. Amen."
Alle Chöre der Pfarrei brachten am Nachmittag im Pfarrgarten musikalische Beiträge zu Gehör. Es gab reichlich Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen und Getränke.

Bilder und Bericht zum Gemeindefest 2017 >

Hannah Stubinitzky verabschiedet

Verabschiedung von Hannah Stubinitzky,2017

Im Pfingstgottesdienst am 4. Juni 2017

Im Pfingstgottesdienst am 4. Juni 2017 wurde Hannah Stubinitzky als Leiterin des Posaunenchores verabschiedet.
Am 1. 12. 2014 hatte Hannah Stubinitzky die Leitung des Posaunenchores der Pfarrei Queck übernommen. Beim Abblasen der Krippe am 11. Januar 2015 war sie in ihr Amt eingeführt worden. Frau Stubinitzky brachte beste Voraussetzungen für die Leitung des Posaunenchores mit. Sie hatte am 19. Februar 2014 die Abschlussprüfung im Fach Chor- und Orchesterleitung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt abgelegt. Schon einige Zeit gehörte sie dem Posaunenchor an. Frau Stubinitzky hat die Aufgabe der Leitung mit viel Wissen, Kompetenz und Liebe übernommen. Man merkte, dass da jemand neu war. Das Repertoire veränderte sich. Die Qualität der Beiträge des Posaunenchores verbesserte sich.
Frau Stubinitzky hat sich im Jahr 2015 weitergebildet. So legte sie im August 2015 eine kirchliche Zusatzprüfung in den Fächern Liturgik, Hymnologie und Kirchenprofil ab.
Leider hat uns Frau Stubinitzky zum 1. April 2017 verlassen, um sich ganz auf die heiße Phase und den Abschluss ihres Lehramtsstudiums zu konzentrieren. Dann folgt das Referendariat – und da weiß man auch nicht, wohin sie das führen wird.
Wir lassen Frau Stubinitzky sehr ungern ziehen. Aber wir wünschen ihr Gottes reichen Segen und viel Erfolg in ihrem beruflichen Werdegang. Im Namen der Kirchengemeinden der Pfarrei Queck überreichte Pfarrer Bouvain der scheidenden Posaunenchorleiterin eine Urkunde. Die Pfarrei Queck sucht nun einen neuen Chorleiter oder eine neue Chorleiterin.

Mehr zum Posaunenchor der Pfarrei Queck >

Einführung der neuen Konfirmanden

Space EX

Himmelfahrt - zum Himmel fliegen? Oder was feiern wir da?
Himmelfahrtstag, 25. Mai 2017, 10.00 Uhr Kirche Queck


Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX will bereits im kommenden Jahr zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen. Die beiden Kandidaten haben eine „bedeutsame Anzahlung“ geleistet und sollen im Laufe des Jahres mit dem Training beginnen. Was genau der Ausflug zum Mond kostet, verrät SpaceX nicht.
Geht es um Raumfahrt, wenn wir den Feiertag Himmelfahrt begehen? Wohin sollen wir schauen, wenn wir Himmelfahrt feiern? Die neue Konfirmandengruppe wurde, wie es in der Pfarrei Queck Tradition ist, am Feiertag Christi Himmelfahrt eingeführt. Die Konfirmanden stellten sich mit einem charakteristischen Gegenstand vor und ließen die Gemeinde an ihren Gedanken zum Himmelfahrtstag teilhaben. Der Flug mit SpaceX zum Mond wird unheimlich teuer sein. Der Besuch des Gottesdienstes kostet nichts und wird sicher ein interessanter Beginn des Feiertages.

Mehr Zum Einführungsgottesdienst >

Neue Konfirmanden haben Unterricht begonnen

Konfirmanden 2017-2018

Am Dienstag, den 16. Mai 2017, haben die neuen Konfirmanden ihr Unterrichtsjahr begonnen. Der Konfirmandenjahrgang besteht aus acht Konfirmanden: vier Mädchen und vier Jungen. Am Himmelfahrtstag werden die Konfirmanden im Gottesdienst um 10.00 Uhr in Queck in die Gemeinde eingeführt. Der Unterricht wird 2018 mit der Vorstellung am Sonntag Kantate (29.04.2018) und der Konfirmationam Sonntag Rogate (06.05.2018) beendet werden. Wir wünschen unseren neuen Konfirmanden ein ereignisreiches und interessantes Jahr Konfirmandenunterricht.

Mehr zu den Konfirmanden >

Konfirmation am 21. Mai 2017

Konfirmationsurkunde 1917

In Gottes Wort gefangen
Sonntag Rogate, 9.30 Uhr Kirche Queck

Nachdem sich die Konfirmanden am 14. Mai der Gemeinde im Gottesdienst vorgestellt haben, sollen sie am Sonntag, den 21. Mai 2017 konfirmiert werden.
Die Konfirmanden treffen sich im Pfarrhaus um 8.15 Uhr, denn vor dem Gottesdienst sollen Einzel– und Gruppenbilder gemacht werden. Nach der „Fotosession“ treffen sich die Konfirmanden im Gemeinderaum mit dem Kirchenvorstand und ziehen gemeinsam in die Kirche ein. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Mitgestaltet wird der Gottesdienst vom Posaunenchor, dem Kirchenchor Ober-Wegfurth und einem Projektchor.

In der Predigt wird eine Konfirmationsurkunde aus dem Jahr 1917 eine Rolle spielen, die in der Pfarrei Queck damals ausgegeben wurde. Die Urkunde zeigt Martin Luther auf dem Wormser Reichstag. Er sagte dort: "Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Gott helfe mir." Kann und soll Luther Vorbild sein? Welche Rolle spielt die Konfirmation für unsere jungen Gemeindeglieder?

Mehr zur Konfirmation >

Zur Bildergalerie mit Bildern unserer Konfirmanden >

Nach altem Brauch und Herkommen

Konfirmandeneltern putzten die Quecker Kirche

Am Dienstag vor der Konfirmation (17. Mai 2017) sind die Konfirmandenltern einem alten Quecker Bruach gefolgt. Bewaffnet mit Eimer, Staubtuch, Besnen oder einem anderen Utensil zogen die Eltern in die Kirche, um sie einer Generalreinigung zu unterzeihen. Nach einem von der Küsterin festgelegten Plan wurde die Kirche vom Dachboden bis in den Keller geputzt. Nach getaner Arbeit belohnten sich die Konfirmandeneltern im Pfarrgarten mit Kaffee und Kuchen.

Bilder vom Einsatz der Konfirmandeneltern >

Die sieben Weltwunder

Vorstellung der Konfirmanden, Sonntag 14. Mai 2017
10.00 Kirche Queck


Am Sonntag, den 14. Mai, stellt sich die aktuelle Konfirmandengruppe der Gemeinde mit einem Thema vor. Die Gruppe besteht aus sieben Konfirmanden, alles Jungs, drei aus Unter-Wegfurth und vier aus Queck. Sieben ist eine Zahl, die immer wieder vorkommt: Wenn man über sieben Brücken geht, dann kommt man hinter den sieben Bergen zu den sieben Zwergen. Dort wohnt der Wolf mit den sieben Geißlein und den sieben Schwaben. usw.
Wir wollen im Vorstellungsgottesdienst unsere Konfirmanden als Wunder sehen und nehmen deshalb als Ausgangspunkt für die Vorstellung: die sieben Weltwunder. In der Antike gab es sieben Weltwundern, von denen heute nur noch die Pyramiden in Ägypten zu besichtigen sind. Die anderen Weltwunder wurden zerstört. Unsere Konfirmanden, jeder für sich ein Wunder, stellen sich der Gemeinde vor mit Gedanken, die sie auf ihrer Konfirmandenfreizeit auf dem Hoherodskopf zusammengetragen haben.

Mehr zum Vorstelluingsgottesdienst >

Zur Bildergalerie unserer Konfirmanden >